“Das war’s. Der Weg ist zuende.
Als ich vor der Kathedrale saß, war ich zuerst fassungslos und dann hab ich vor Freude geweint. Ich konnte nicht lächeln – warum, weiss ich nicht. Vielleicht weil es mir klar geworden ist, dass es vorbei ist. Vorbei mit der Wanderung, vorbei mit Spanien, vorbei mit dem Quartett Andreas, David, Mario und Jan.
Aber es war trotzdem eine anstrengende aber schöne Zeit und deshalb möchte ich Mario und Jan aus tiefstem Herzen ‘Danke’ sagen.
Bedanken will ich mich auch bei denen zuhause, die an uns gedacht haben. Und bei Weckelweiler wegen den Finanzen und der Versicherung. Aber vorallem Stefan P., der das Ganze in die Wege geleitet hat.
Aber auch bei meinen Eltern, die, egal was ich tue, hinter mir stehen.
Und auch den anderen Erziehern, die im Hintergrund den Anstoß gegeben haben.

Danke.”